Aktuelle Mitteilungen

15.10.2017

Begrüßungsempfang für Kaplan Mathias Breimair

v.l.: Amelie Gülcher, Johannes Frey, Johanna Hock (verdeckt), Andrea Frey, Birgit Wildegger, Veronika Eberl, Kaplan Mathias Breimair u. Stadtpfarrer Dr. Bernhard Ehler

 

Die Pfarrgemeinde St. Lorenz hat den neuen Kaplan Mathias Breimair mit einem Empfang nach dem Gottesdienst in der Basilika offiziell begrüßt. Stadtpfarrer Dr. Bernhard Ehler wandte sich an den 28-jährigen und bemerkte süffisant zur Erheiterung der Anwesenden: Man dürfe auf seinen späteren Werdegang gespannt sein, denn schließlich seien die beiden Weihbischöfe Florian Wörner und Dr. Dr. Anton Losinger ebenfalls Kapläne in St. Lorenz gewesen. Da dürfe man noch etwas erwarten.

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Birgit Wildegger hieß den jungen Geistlichen willkommen und überreichte ihm einige Allgäuer Spezialitäten. "Vielleicht werde ich dann ja auch ein Allgäuer Büble", scherzte Breimair mit Verweis auf die Geschenke. Der aus dem nordschwäbischen Mertingen stammende Kaplan freue sich auf seine Aufgabe und die Erfahrungen, die er in Kempten machen dürfe. Veronika Eberl schenkte ihm im Namen der Ministranten einen Pulli, "damit du zu uns gehörst", wie sie betonte.

 

v.l.: Amelie Gülcher, Johannes Frey, Johanna Hock (verdeckt), Andrea Frey, Birgit Wildegger, Veronika Eberl, Kaplan Mathias Breimair u. Stadtpfarrer Dr. Bernhard Ehler

 

Die Pfarrgemeinde St. Lorenz hat den neuen Kaplan Mathias Breimair mit einem Empfang nach dem Gottesdienst in der Basilika offiziell begrüßt. Stadtpfarrer Dr. Bernhard Ehler wandte sich an den 28-jährigen und bemerkte süffisant zur Erheiterung der Anwesenden: Man dürfe auf seinen späteren Werdegang gespannt sein, denn schließlich seien die beiden Weihbischöfe Florian Wörner und Dr. Dr. Anton Losinger ebenfalls Kapläne in St. Lorenz gewesen. Da dürfe man noch etwas erwarten.

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Birgit Wildegger hieß den jungen Geistlichen willkommen und überreichte ihm einige Allgäuer Spezialitäten. "Vielleicht werde ich dann ja auch ein Allgäuer Büble", scherzte Breimair mit Verweis auf die Geschenke. Der aus dem nordschwäbischen Mertingen stammende Kaplan freue sich auf seine Aufgabe und die Erfahrungen, die er in Kempten machen dürfe. Veronika Eberl schenkte ihm im Namen der Ministranten einen Pulli, "damit du zu uns gehörst", wie sie betonte.

 

Zurück